Faszientherapie

Unter Faszien versteht man alle kollagenen, faserigen Bindegewebe als Teil eines körperweiten Netzwerks. Sie durchziehen wie ein „dreidimensionales Spinnennetz“ , unseren gesamten Körper und stellen somit ein wichtiges körpereigenes Kommunikationssystem dar.

Dehnungsrezeptoren durchziehen die gesamte fasziale Hülle und melden feinste Muskelbewegungen. Sie ist somit für unsere Körperwahrnehmung enorm wichtig.

Als Faszie (von lateinisch „Fascia“ für „Band“, „Bündel“, „Verbund“) wird eine dünne, sehnenartige Hüllschicht aus Bindegewebe bezeichnet, die Muskeln oder Muskelgruppen, aber auch ganze Körperabschnitte umgeben kann.

Zu Beschwerden kommt es durch Fehl- und Überlastungen, durch Bewegungsmangel und durch Stress. Die Faszien verkleben, verdrehen sich oder verfilzen. Durch die Therapie löse ich die Faszien, um so ein neues, beweglicheres und besseres Körpergefühl entstehen zu lassen.